HELSINKI DIARIES

 Produktionszeitraum: August – November 2019

Über das Projekt 

In der faszinierenden Landschaft Helsinkis beobachtet und verfolgt Nathalie Larquet ihre Protagonistin Gesa Piper, die den sexuellen Übergriff, unter dem sie litt, ihren Tagebüchern anvertraut hat, die zur Filmmusik wurden. Die Bilder, die sie einfängt, sind oft hart und roh, aber auch zart und voller Empathie. Die Kameraführung ist manchmal wild und unkonventionell, aber durch diese Sprache gelingt es den beiden Künstlern, ein Porträt ohne Narrative zu schaffen, das in der #metoo – Debatte noch mehr unter die Haut geht.

DIRECTOR | Nathalie Larquet (My Lovely White Dog)

DIRECTOR OF PHOTOGRAPHY | Nathalie Larquet (My Lovely White Dog)

PRODUCTION YEAR | 2019

RECORDED | Finland, March-April 2018

DANCE STYLE | Contemporary dance

PIECE OF DANCE | Helsinki Diaries

DANCE COMPANY | My Lovely White Dog (Germany)

MAIN ACTOR | Gesa Piper

DURATION | 00:21:30

IMPRESSIONEN